>
zum Inhalt | zur Hauptnavigation | Hilfe

Willkomen auf der Homepage der Stadt Rheinberg


Suchabfrage:


Topnavigation:

Das Logo der Stadt Rheinberg

Brotkrümmelchenpfad:

Sie befinden sich hier: Startseite / Bürger und Stadt / Stadtverwaltung / Pressemitteilungen / Grünschnitt- und Sperrmüllannahme – Übergangslösung

Inhaltsbereich:

Grünschnitt- und Sperrmüllannahme – Übergangslösung

Rheinberg.

Der Betriebsausschuss hat, wie bereits in der Presse berichtet, in seiner Sitzung am 19.09.2018 beschlossen, die Annahme von Grünschnitt- und Sperrmüll einzustellen. Bis zur noch notwendigen Änderung der Abfallsatzung in der nächsten Ratssitzung wird die Annahme unter Berücksichtigung der Anfor­derungen des Arbeits­schutzes aufrechterhalten und zunächst bis zum 31.12.2018 fortgeführt.

Die Nutzer des Angebotes müssen sich allerdings auf folgende Veränderungen im Ablauf einstellen:

 

Es dürfen jeweils nur 3 Fahrzeuge gleichzeitig auf dem Betriebsgelände entladen!

Da verstärkt gefährliche Abfälle „illegal“ auf dem Betriebsgelände entsorgt wurden, muss der Entladevorgang, wie auf anderen Betriebshöfen üblich, stärker durch Mitarbeiter überwacht werden. Hierfür erfolgt ergänzend eine Aufstockung des Personals von 2 auf 4 Personen. Damit soll im Interesse der Kundinnen und Kunden auch das sichere Verlassen des Betriebsgeländes nach dem Leeren des Fahrzeuges gewährleistet werden.

 

Es müssen 3 € passend in Ein- oder Zwei-Eurostücken bereitgehalten werden!

Die Nutzer müssen die Bezahlung am Kassenautomaten selbst durchführen. Das Wechseln von Scheinen ist nicht mehr möglich, da das Personal keine Barkasse führt. Nur so kann auch die Ausgabe einer Quittung für jeden Nutzer gewährleistet werden.

 

Dass dies für die Nutzer zu Unannehmlichkeiten führt, bedauert der DLB sehr.

Da jedoch auf dem Betriebsgelände die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oberste Priorität hat, wird keine Alternative zu den geänderten Abläufen gesehen.

 

Noch zwei Hinweise:

Der Stau auf der Bahnhofstr. entsteht, weil sehr viele Nutzer direkt zu Beginn der Annahme kommen. Der DLB rät daher, die gesamte Öffnungszeit zu nutzen. Zu einem späteren Zeitpunkt besteht erfahrungsgemäß ein geringerer Andrang und damit kürzere Wartezeiten.

Der DLB hat für Sie ab November jeden 2. und  4. Samstag im Monat geöffnet. Die Termine können Sie dem Abfallkalender entnehmen.

Im Übrigen steht die Annahme beim Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof montags–freitags von7– 18 Uhr und samstags von 7-13 Uhr zu den Gebührensätzen des Kreises Wesel zur Verfügung.


- zurück zur Übersicht


Weitere Informationen:

Ansprechpartner

  • Kirsten Pops
    Telefon: 02843/171-346
    Telefax: 02843/175-4042
    Zimmer: 1