Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Pflegeberatung

Wenn Menschen durch Krankheit, einen Unfall oder im Alter pflegebedürftig werden, beginnt oft eine Zeit voller Unruhe und Zukunftsangst. Pflegebedürftige und ihre Angehörigen stehen plötzlich vor einem Berg bedrohlich wirkender Fragen:

  • Wer hilft uns jetzt?
  • Wie können wir das schaffen?
  • Wie sollen wir das finanzieren?

Die Ungewissheit über die Zukunft ist für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen oft die schlimmste Belastung. Pflegebedürftige und ihre Angehörigen haben ein Recht auf Beratung!

Die Pflegeberatung beantwortet Ihre Fragen! Sie vermittelt Ihnen das Wissen, das Sie benötigen, um frei von Ängsten richtige Entscheidungen treffen zu können. Wir sprechen mit Ihnen über Ihre individuelle Situation und beraten Sie unabhängig über konkrete Hilfsmöglichkeiten.

Wie informieren Sie gründlich und unentgeltlich beispielsweise zu folgenden Themen:

  • Ergänzende Leistungen der Sozialhilfe
  • Der Antrag auf Pflegeleistungen wurde abgelehnt, was nun?
  • Unterstützung zur eigenen Haushaltsführung
  • Hilfen für Angehörige
  • Tagespflege
  • Kurzzeitpflege/Verhinderungspflege
  • Betreutes Wohnen
  • Mahlzeitendienste
  • Vorsorgevollmachten/Betreuungsrecht
  • Hausnotruf

Sprechen Sie uns zu allen Fragen rund um das Thema Pflege an. Vielleicht kann durch rechtzeitige Beratung über ambulante Hilfen eine Heimaufnahme verzögert oder sogar verhindert werden! Wir sind gerne für Sie da. Falls Sie nicht zum Stadthaus kommen können, besuchen wir Sie auch zu Hause.

Bitte besuchen Sie auch das Pflegeportal des Kreises Wesel. Dort finden Sie viele interessante Informationen rund um das Thema Pflege.

Kontakt

Frau Brey

Telefon: 02843/171-320
E-Mail: martina.brey@rheinberg.de

Frau Schünke

Telefon: 02843/171-318
E-Mail: petra.schuenke@rheinberg.de


Stadt Rheinberg
Orsoyer Straße 18
47495 Rheinberg