zum Inhalt | zur Hauptnavigation | Hilfe

Willkomen auf der Homepage der Stadt Rheinberg


Suchabfrage:


Topnavigation:

Das Logo der Stadt Rheinberg

1. Navigationsebene (Hauptnavigation):



Brotkrümmelchenpfad:

Sie befinden sich hier: Startseite

Inhaltsbereich:

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A

Objekt/Leistung:Aufstellung eines Generalentwässerungsplanes für die Stadt Rheinberg
Vergabe-Nr.:144/2017 - S-RHEINB-2017 - 0027
Umfang der Arbeiten:Die Stadt Rheinberg schreibt die Erstellung eines Generalentwässerungsplanes (GEP) gem. § 58 Abs. 1 LWG für das Gebiet der Stadt Rheinberg aus.
Die Stadt Rheinberg betreut ein Kanalnetz von ca. 194 km länge, mit unterschiedlichen Systemen. Die einzelnen Entwässerungssysteme fließen 34 Pumpstationen zu, welche das Abwasser an die Kläranlage Rheinberg Ossenberg weiterleiten.
Im Rahmen der Bearbeitung des GEP sind die Mindestanforderungen nach § 60 Abs. 4 WHG in Verbindung mit dem § 58 Abs. 1 LWG NRW zu erfüllen.
Die Aufteilung und Bearbeitung des Kanalnetzes erfolgt in 3 Teilbereiche, welche unabhängig voneinander gerechnet werden können und sind als Ergebnis in einem GEP der Stadt Rheinberg zu übergeben.
Der Bewerber muss die folgenden Referenzen bei Angebotsabgabe vorweisen :
Jährlicher Gesamtumsatz vergleichbarer Leistungen : > 250.000 €
3 Referenzprojekte in den letzten 3 Jahren mit einer Kanalnetzlänge > 75 km
1 Referenzprojekt in den letzten 3 Jahren bzgl. hydrodynamischer Schmutzfrachtberechnung
Aus Gründen der Erreichbarkeit bei Problemfällen innerhalb der Maßnahme muss der Auftragnehmer sicherstellen, dass der Ansprechpartner bzw. dessen Vertretung innerhalb von 1 Stunde vor Ort ist.
Als wesentliche Merkmale der Ausschreibung sind die Grundlagenermittlung, die hydrodynamische Schmutzfrachtberechnung sowie der Überflutungsnachweis zu benennen.
Anforderung:bis zum 07.06.2017 Preis für die elektronische Vergabeunterlage: 11,22 € ELEKTRONISCHE FORM DER VERGABEUNTERLAGEN: Die Vergabeunterlagen können unter www.deutsches-ausschreibungsblatt.de unter Angabe der Vergabenummer angefordert werden. Abonnenten des Deutschen Ausschreibungsblattes stehen die Vergabeunterlagen ca. 50% günstiger zum Download zur Verfügung. Auskünfte dazu unter Tel. 02 11/88 27 38-2 96.
Entgelt:Preis für die Vergabeunterlage in Papierform: 11,22 €
PAPIERFORM DER VERGABEUNTERLAGEN: Bestellung per Post, Fax oder E-Mail unter Angabe der Vergabenummer an die SDV AG, Vergabeunterlagen, Tharandter Str. 23-35, 01159 Dresden, Tel.: (03 51) 42 03-14 77, Fax: -14 60, vergabeunterlagen@sdv.de. Überweisung an: SDV Vergabe GmbH, Commerzbank AG - IBAN: DE22 8504 0000 0800 8161 00 BIC: COBADEFFXXX. Die Auslieferung erfolgt erst nach Eingang eines Zahlungsbeleges. (BEACHTE: für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzgl. Auslandsporto). Das Entgelt wird nicht erstattet.
Nachweise:Liste der vorzulegenden Unterlagen: Jährlicher Gesamtumsatz vergleichbarer Leistungen : > 250.000 € 3 Referenzprojekte in den letzten 3 Jahren mit einer Kanalnetzlänge > 75 km 1 Referenzprojekt in den letzten 3 Jahren bzgl. hydrodynamischer Schmutzfrachtberechnung, Erklärungen gem. TVgG-NRW: Verpfl.-Tariftreue, Frauenförderung und auf Anforderung Angaben zur ILO-Kernarbeitsnorm (Bestbieterprinzip), Nachweise und Bescheinigungen sind tlw. nur auf besonderes Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.
Ende der Einreichungsfrist:08.06.2017, 9.00 Uhr / Stadthaus Zimmer 127 I. OG
Ende der Zuschlags- und Bindefrist:07.07.2017
Sicherheiten:siehe die Besonderen Vertragsbedingungen
Lieferfristen:siehe die Besonderen Vertragsbedingungen
Lose:Der Auftraggeber behält sich eine losweise Vergabe vor.
Nebenangebote:Nebenangebote sind nicht zulässig.
Nachprüfungsstelle nach VOL/A:Kreis Wesel
Sonstiges:Wertungskriterien Gewichtung: Preis 100 %


- zurück zur Übersicht


Weitere Informationen: