Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Bombenentschärfung in Rheinberg

Pressemeldung vom 29.05.2019

Gegen 11.15 Uhr wurde die Stadt Rheinberg informiert, dass bei Sondierungsarbeiten eine britische 5 Zentner Brand-Bombe im Bereich Xantener Straße / Zollstraße gefunden wurde. Es wurde eine Krisenstab eingerichtet. Es wurden zwei Schutzzonen gebildet. Innerhalb der ersten Schutzzone von 200 Metern mussten die Bewohner aus Sicherheitsgründen den Bereich verlassen. In der zweiten Zone (bis 500 Metern) durften die Gebäude nicht verlassen werden. Circa 20 Personen mussten ihre Wohnhäuser räumen. Es erfolgten umfangreiche Straßensprerrungen mit Unterstützung von Feuerwehr, Polizei und Dienstleistungsbetrieb. Die Bevölkerung wurde entsprechend gewarnt. (NINA-App, Homepage, Radio- KW, Presse, etc. ) Gegen 15.00 Uhr begannen die Entschärfungsarbeiten des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Düsseldorf. Dies wurde mittels Sirenensignal bekanntgegeben.
Um 15.20 Uhr hat der Kampfmittelräumdienst die erfolgreiche Entschärfung bekanntgegeben. Mittels einminütigem Dauerton der Sirenen wurde dies der Bevölkerung mitgeteilt.


Bürgermeister Frank Tatzel bedankt sich bei allen Einsatzkräften und beteiligten Fachbereichen für die Unterstützung.
Im Rahmen der Evakuierung musste eine Person aufgrund einer Erkrankung mittels Krankentransport zu Familienangehörigen transportiert werden. Diese ist leider im weiteren Verlauf verstorben. Bürgermeister Frank Tatzel und alle Beteiligten sind sehr betroffen und sprechen den Angehörigen ihr Mitgefühl aus.