Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheinberg zeigt anlässlich des „Internationalen Frauentages 2020“ das Theaterstück „2 x Heimat“

Pressemeldung vom 16.01.2020

Nadja aus Russland und Doris aus Süddeutschland haben dasselbe Ziel: Das ausgelobte Preisgeld von 2.000 Euro auf dem „Neustädter Kochwettbewerb" zu gewinnen. Ansonsten eint sie auf den ersten Blick rein gar nichts. Im Gegenteil: Sie hegen und pflegen die bekannten Vorurteile gegenüber Fremden. Das würde gar nicht auffallen, müssten sie nicht den letzten freien Tisch miteinander teilen. Nun geht es hoch her, es wird um jeden Zentimeter und mit fast allen Mitteln gekämpft. Als sie jedoch einen beginnenden Streit zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen entschärfen müssen, erfahren sie zum ersten Mal ihre gemeinsame Stärke. Beate Albrecht und Katja Beil von der Theatergruppe „Theaterspiel" machen auf komödiantische Art- mit slapstickhaften Einlagen, quirlig und temporeich- aber auch nachdenklich die Reibungspunkte und Vorurteile deutlich, die im Miteinander so hinderlich sind. Im Anschluss an das einstündige Theaterstück können wir das Gesehene bei einem Getränk noch auf uns wirken lassen, diskutieren oder auch neue Kontakte knüpfen. Auch wenn es sich um eine Veranstaltung zum „Internationalen Frauentag" handelt, sind natürlich auch Männer herzlich eingeladen, einen vergnüglichen Abend mit uns zu verbringen.


Samstag, den 29.02.2020


19:00 Uhr


Forum des Amplonius- Gymnasiums


Aloys- Wittrup- Straße 8


47495 Rheinberg


15 Euro Eintritt inkl. 1 Cocktail / mit oder ohne Alkohol

Ein Bild von 2 Frauen in roter Trachtenkleidung