Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Energiesparer 2020

Pressemeldung vom 28.01.2020

Rheinberg. Umweltschutz geht alle an. Überzeugendstes Argument für entsprechendes Engagement beim Klimaschutz ist immer noch der Geldbeutel - auch wenn es hauptsächlich darum geht, mehr Erneuerbare Energien einzusetzen, und mit und im Wohngebäude möglichst viel Energie einzusparen. Besonders hier geht es und bringt viel, was viele gute umgesetzte Beispiele zeigen. Denn einen nicht unerheblichen Anteil aller Energie, die wir in Privathaushalten direkt aufwenden, verbrauchen wir für die Energie- und Wärmeversorgung.

 

Die Stadt Rheinberg ist seit vielen Jahren bemüht, ihre Bürgerinnen und Bürger mit Informationen rund um das Thema Klimaschutz, Bauen und Energie zu versorgen und bietet die für Bürger*innen kostenlose Dr.Haus Vor-Ort-Erstberatung zu Bauen und Sanieren an. Ebenso werden jedes Jahr mehrere Solar-Informationsveranstaltungen vor Ort bei und mit Eigentümern/Eigentümerinnen, die bereits die Solarenergie nutzen, in Form von Solarspaziergängen angeboten.


Seit Sept. 19 gewährt die Stadt zudem einen Zuschuss in Höhe von 300€, wenn eine Photovoltaikanlage errichtet wird - dies ist auch in 2020 vorgesehen. Und derzeit wird an kommunalen Förderprogrammen gearbeitet, um Klimaschutzmaßnahmen als auch Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung noch ab 2020 zu fördern.

 

Dieses private Engagement möchte die Stadt im Zusammenwirken mit dem Land NRW wieder öffentlich durch eine Auszeichnung honorieren. Bereits mehr als 300 Auszeichnungen zum Energiesparer NRW sind in den letzten Jahren allein in Rheinberg vorgenommen worden. Die nächste Auszeichnung am Sa., den 16. Mai 2020 im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen soll erneut all diejenigen Hauseigentümer*innen würdigen, die sich im Klimaschutz vorbildlich engagieren.

 

Hierfür sucht die Stadt Bewerber*innen als Energiesparer NRW.
Energiesparer NRW vergibt Auszeichnungen in 4 Kategorien. Sofern Sie die Voraussetzung erfüllen, können Sie für Ihr Gebäude also eine Auszeichnung beantragen:

 

Plakette/Auszeichnung fürAnforderung
PassivhausPassivhausstandard nach Kfw-Effizienzhaus 40 oder besser
Saniertes HausEnergetische Sanierung entsprechend den Anforderungen an ein Kfw-Effizienzhaus 115 oder besser
Regenerative EnergieEnergie Einsatz erneuerbarer Energie
Installation einer thermischen Solaranlage
Installation einer Photovoltaik-Anlage
Zentrale Beheizung mit Holz, Holzpellets (Biomasse)
Einbau einer Wärmepumpe
Kraft-Wärme-KopplungEinbau eines Blockheizkraftwerkes

 

Informationen und Bewerbungsunterlagen finden Sie über folgende Webseite. (https://www.energieagentur.nrw/gebaeude/auszeichnung_fuer_ihr_haus).

Das Hauptantragsformular ist auszufüllen mit allg. Angaben, sowie das entsprechende zutreffende Antragsformular für die Auszeichnungskategorie.


Beantragungen können online/digital erfolgen oder in Papierform. Ansprechpartner bei der Energieagentur NRW ist Herr Markus Feldmann, Telefon 0202/2455-266, feldmann@energieagentur.nrw.

 

Die Stadt würde sich freuen, wieder viele Bürger*innen für ihr/deren Klimaschutzengagement am Sa., den 16. Mai 2020 auszeichnen zu können.
Weitere Infos auch unter Telefon 02843/17149 - 3 und - 8.