Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Licht aus für den Klimaschutz – für einen lebendigen Planeten Earth Hour am Samstag in Rheinberg

Pressemeldung vom 28.03.2019

Fridays for future zeigt deutlich, dass sich viele Menschen für verstärkten Klimaschutz einsetzen. Kontroverse Diskussionen über Schulpflicht und die Beteiligung von Laien oder Profis an der Klimadebatte sowie Hinweise, erstmal das eigene Konsumverhalten anzupassen, werden in Leserbriefspalten und im Familien- und Freundeskreis geführt. Egal, wie man persönlich zu den Demonstrationen der Jugendlichen und ihrer erwachsenen Unterstützer*innen steht, am Samstag hat jede*r Einzelne die Möglichkeit, bei der Earth Hour durch den einstündigen Verzicht auf die Nutzung elektrischer Energie Verbundenheit mit dem Klimaschutzgedanken zu zeigen. Um 20.30 Uhr machen Millionen Menschen, Kommunen und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus.

Die Stadt Rheinberg beteiligt sich seit vielen Jahren an dieser weltweit größten Aktion im Zeichen des Klima- und Umweltschutzes. Zur Earth Hour wird am kommenden Samstag, dem 30. März, ab 20.30 Uhr für eine Stunde die Außenbeleuchtung des Stadthauses sowie des Alten Rathauses abgeschaltet.

 

Allein in Deutschland zeigten2018 fast 400 Städte ihr Engagement für einen lebendigen Planeten und schalteten für eine Stunde das Licht aus. Insgesamt verschwanden über 7000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern im Dunkeln.

 

Setzen Sie und Ihre Familie auch privat ein Zeichen gegen den jährlich wachsenden Energieverbrauch und den damit verbundenen steigenden CO2-Ausstoß. Verzichten Sie für eine Stunde auf elektrische Hilfsmittel in Ihrem Haushalt und verbringen Sie Zeit mit Ihren Lieben bei Kerzenschein, bei einer Unterhaltung oder Gesellschaftsspielen. Der Klimaschutz fängt auch bei Ihnen an!