Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Müll richtig trennen, auch auf den Rheinberger Friedhöfen

Pressemeldung vom 20.05.2020

Rheinberger Friedhöfe: Auf den Rheinberger Friedhöfen stehen Abfallcontainer für Abfälle, die bei der Grabpflege auf den Friedhöfen anfallen, bereit. Zum einen für kompostierbaren, organischen „Grünabfall“ und zum anderen für den „Restmüll“. Leider wurde vermehrt festgestellt, dass die Grünabfälle bei den letzten Abfuhren stark mit Restmüll verunreinigt waren. In diesen Grünabfall gehören z. B. ausschließlich Laub, Pflanzen oder Erde. Pflanzliche Teile von Gestecken und Kränzen dürfen dort nur entsorgt werden, wenn sie von jeglichen anderen Stoffen wie Draht, Kunststoffe, Bänder usw. befreit wurden. Alles andere, von Plastikverpackungen, Pflanztöpfe, Drahtgeflechten bis Styropor usw. gehört nicht in den  Abfallcontainer für den Grünabfall. Diese festgestellten Fehlbefüllungen kosten Geld! Ist der Müll nicht ordnungsgemäß getrennt, erhöhen sich die Kosten drastisch, vor allem bei der Entsorgung der organischen Abfälle. In diesem Fall muss der Inhalt des „Grün“-Containers -wenn möglich- händisch vorsortiert werden. Ist das aufgrund der Menge an beigefügtem Restmüll nicht möglich, kann eine Kompostierung nicht stattfinden und dieser Abfall muss in die Müllverbrennung. Bedenken Sie bitte, dass diese Mehrkosten die Gebühren für die  Friedhöfe erhöhen. Deshalb bittet die Stadt Rheinberg die Friedhofsbesucher/-innen, etwas genauer bei der Entsorgung des anfallenden Abfalls auf den Friedhöfen hinzuschauen und die richtigen Container zu nutzen.