Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Radwegenutzung Borth / Wallach

Pressemeldung vom 10.08.2018

Vor einigen Tagen hat das Ordnungsamt über die Umsetzung einer gesetzlichen Regelung für die Radfahrer informiert. Hintergrund ist das nunmehr innerorts gesetzlich verankerte Recht der Radfahrer, auf Fahrbahnen fahren zu dürfen. Wenn keine blauen Schilder mit dem Radfahrersymbol vorhanden sind, gilt auf Radwegen ein Benutzungsrecht aber keine Benutzungspflicht. Deshalb kann der Radfahrer wählen, ob er auf dem Radweg oder auf der Fahrbahn mit dem Rad fährt.

 

Diese Information hat zu vielen Anfragen und Beschwerden geführt, weil auch die Benutzungspflicht für den Radweg von Borth nach Wallach aufgehoben worden ist. Dieser jahrzehntelang in beiden Richtungen mit blauen Verkehrszeichen ausgeschilderte Radweg entspricht hinsichtlich der Ausbaubreite nicht den gesetzlichen Vorgaben. Daher wurde die Benutzungspflicht mit der Folge aufgehoben, dass Radfahrer in Richtung Wallach auf die Straße mussten.

 

Die Stadtverwaltung wird diese Beschilderung nochmals verändern. Künftig wird es wieder zulässig sein, zwischen Borther Straße und Wilhelm-Tell-Straße den Radweg auf der linken / nördlichen Straßenseite in beiden Fahrtrichtungen zu befahren. Speziell bei Begegnungsverkehr werden Radfahrer um besonders vorsichtige Fahrweise gebeten.