Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Archivbestände

Die Bestände des Stadtarchivs sind nach ihrer Herkunft und thematisch in folgende fünf Hauptgruppen geordnet.

 

1. Archivgut eigener Herkunft

Diese Akten, Protokolle sowie Etats und Jahresrechnungen aus dem 19.und 20.Jahrhundert wurden aus der Schriftgutverwaltung der Stadt Rheinberg und seiner früher selbständigen Ortsteile in das Archiv übernommen. Das Archivgut ist nach der Herkunft unterteilt in folgende Bestände:

  • Rheinberg - Stadt und Land 1787, 1800 bis 1975
  • Bürgermeisterei/Amt Budberg 1870 bis 1975
  • Bürgermeisterei Ossenberg 1800 bis 1951
  • Gemeinde Borth 1951 bis 1975
  • Orsoy Stadt und Land 1847 bis 1972/74
  • Schulchroniken des 19.- 20. Jahrhunderts
  • Städtische Hausarmenstiftung aus der Zeit 1720 bis 1934

 

2. Archivgut fremder Herkunft

Dieses Archivgut umfasst Kirchenbücher für Rheinberg-Mitte aus der Zeit des 17. und 18. Jahrhundert sowie Archivunterlagen zu Personen, Familien, Firmen und Vereinen

3. Sammlungen

Ein interessanter Bereich der Rheinberger Sammlungen stellt die Rheinberger Kupferstichsammlung mit 241 Kupferstichen, Stahlstichen und Lithografien aus der Zeit des 17. – 19. Jahrhunderts dar.
Daneben umfasst der Sammlungsbereich Karten und Pläne des 17. – 20. Jahrhunderts, Zeitungen ab 1850 ff., eine Zeitungsausschnittsammlung, eine Foto- und Mediensammlung sowie zeitgeschichtliche Sammlungen. Ein wichtiger Bestandteil der zeitgeschichtlichen Sammlung ist die Sammlung zum Kriegsgefangenenlager Rheinberg.
Auch Archiv- und Sammlungsgut zu Einzelpersonen, Familien, Vereinen, Firmen und Institutionen sind im Stadtarchiv vorhanden.

 

4. Findbücher

Findbuch Zeichnungen Bestand des Stadtarchives Rheinberg

Findbuch Bestand Hausarmenstiftung

 

5. Präsenzbibliothek

Die Archivbibliothek zur Lokal- und Regionalgeschichte enthält auch Amtsdrucksachen und Veröffentlichungen von Rheinberger Vereinen.