Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Radwandern

Die NiederRheinroute

Rheinberg liegt mit an der wohl bekanntesten Radwanderroute, die Niederrheinroute .
Die "NiederRheinroute" mit über 2000 km Länge ist das größte ausgeschilderte Radwandernetz Deutschlands. Erschlossen wird durch die Radelstrecke der gesamte NIEDERRHEIN von Übach-Palenberg im Süden bis Emmerich am Rhein im Norden, von Niederkrüchten im Westen bis Schermbeck im Osten. Durch Felder und Wälder, entlang des Rheins auch auf den Deichen und Dämmen, führt die Route durch eine schöne und vor allem abwechslungsreiche Landschaft. Sie ist vorbildlich markiert und leicht zu erkennen am blauen Band, das den Rhein symbolisiert, mit roter Spitze (Hauptroute) und grüner Spitze (Verbindungswege). Sie verläuft fast ausschließlich auf asphaltierten Wirtschaftswegen.


Der RheinRadWeg

Mit einer Länge von 1233 km erstreckt sich der „RheinRadWeg“ von der Quelle bei Andermatt in den Schweizer Alpen bis zur Mündung bei Rotterdam in den Niederlanden. Durch Weinlandschaften und entlang zahlreicher Burgen und Schlösser entdeckt man den Rhein in seinen unterschiedlichen Facetten, Kultur-, und Naturräumen. Am Niederrhein erschließt der „RheinRadWeg“ den Radwanderern auch eine sehr attraktive Strecke. Es ist immer für eine Abwechslung gesorgt. Historische Ortskerne, wie z. B. der Ortskern von Orsoy und großstädtisches Ambiente wechseln mit ländlicher Idylle am unteren Niederrhein und in den Niederlanden ab.
Die Strecke ist mit einem gelben Fahrradfahrer auf blauem Hintergrund gekennzeichnet.


Die Baumkreisroute – ideal als Tagestour

Die „Baumkreisroute“ verbindet die vier Städte Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg. Sie ist einer Initiative des Landschaftsparks Niederrhein zu verdanken und drückt die Zusammenarbeit dieser vier Städte aus.
Die „Baumkreisroute“ ist etwa 42 km lang und weist eine Bepflanzung von ungefähr 1000 Bäumen auf. Die abwechslungsreiche Strecke führt durch die niederrheinische Kendel- und Donkenlandschaft, bietet aber auch eine Reihe sehr unterschiedlicher „Stadtansichten“. Wer eine gemütliche Tagestour sucht, liegt mit der Baumkreisroute genau richtig. Die Route ist durchgehend ausgeschildert.

Auf der Internetseite des Landschaftsparks Niederrhein haben Sie die Möglichkeit, sich einen Übersichtsplan der Route herunterzuladen. Darüber hinaus liegt diese Route auch als gpx-Track vor. Interessierte Radfahrer können sich diese Daten direkt auf ihr Navigationsgerät laden und die Route abfahren.
Zudem können über diesen Link zusätzliche Informationen abgerufen werden:
http://www.naviki.org/de/naviki/karten/details/?tx_naviki_pi_way[uid]=8378761 - lat=51.49891200625806&lon=6.604499816894


Erlebnisweg Rheinschiene

Der "Erlebnisweg Rheinschiene" führt auf beiden Seiten des Rheins entlang als eine Erlebnistour - durch eine Landschaft voller Gegensätze - zwischen Bonn und Rheinberg. Das Streckenlogo, eine stilisierte Rheinschlinge im Quadrat, und Infotafeln machen es leicht, sich zu orientieren. Auf Thementafeln in bestimmten Orten, wie z.B. in Orsoy, erfahren Sie zusätzlich noch Wissenswertes rund um die Besonderheiten der Orte entlang der Route.



Natürlich können Sie sich Ihre Radroute auch selbst zusammen stellen.

Abseits der ausgewiesenen Radwanderrouten gibt es auch landschaftlich reizvolle Strecken, die eine Verbindung zwischen den Ortschaften von Rheinberg bilden.



Auf der Internetseite der Niederrhein Tourismus GmbH finden Sie weitere Informationen zu Radwandertouren entlang des Niederrheins und sonstige touristische Informationen über die Region.