Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Sperrmüll

Sperrmüll sind Gegenstände aus Haushaltungen, die wegen ihrer Größe, ihres Gewichtes oder ihrer Menge nicht in den Restmüllbehälter passen.

 

Das gehört z.B. in den Sperrmüll:

Haus- und Gartenmöbel (aus Holz bzw. Kunststoff), Matratzen, Lattenroste, Teppiche, Schränke, Tische, Stühle, Kratzbaum, Küchenarbeitsplatte aus Holz, Kinderspielzeug aus Holz oder Kunststoff.

 

Das gehört z. B. NICHT zum Sperrmüll:

Laminat, Bodendielen, Fußleisten, Wandverkleidung, Deckenverkleidung, Parkett, Terrarien, Aquarien, Industrie- und Gewerbeabfälle, Bauschutt, Bauteile, Bauelemente (Fenster, Türen, Zargen), keramische Sanitärelemente (z. B. Waschbecken, Badewanne, Toilette), Säcke mit Restmüll, Bäume, Äste, Baumwurzeln oder Einzelteile von Kraftfahrzeugen und Renovierungsabfälle, ebenso Gartenhäuschen und –zäune sowie Treibhäuser, Porzellan/Geschirr.

 

Für Elektroschrott/Metallschrott (Kühlschrank, Gefrierschrank, Waschmaschine, Wäschetrockner, Herd, Ceranfeld, Radio- und Fernsehgeräte, große  Kunststoffteile) usw. nutzen Sie bitte das Wertstoffmobil!

 

Anmeldung:

Die Abfuhr erfolgt nach Anmeldung über die Homepage der Stadt Rheinberg unter www.rheinberg.de, Sperrmüll-/Grünschnittanmeldung, mit der roten Sperrmüll-Anmeldekarte,  per Email an: abfallberatung@rheinberg.de oder telefonisch unter der Rufnummer 02843/171-125 bzw. -149.

 

Eine detaillierte Auflistung „Gehört das in den Sperrmüll“ finden Sie unter www.rheinberg.de – Rat und Verwaltung – Dienstleistungsbetrieb – unter „Links“.

 

Die Sperrmüllabfuhrmenge ist auf 3 cbm begrenzt. Kleinteile, die Sie in Säcke verpacken, müssen offen bleiben! Der Sperrmüll ist am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr herauszustellen auf das öffentliche Grundstück und wird im Laufe des Tages abgefahren.

 

Ihren Sperrmüll stellen Sie bitte am Vorabend des Abfuhrtermins heraus.

Kontakt

Firma DLB

Telefon: 02843/171-149
E-Mail: abfallberatung@rheinberg.de


Stadt Rheinberg
Bahnhofstraße 160
47495 Rheinberg