Rheinberg, natürlich niederrheinisch

Nachhaltigkeitsstrategie: Global Nachhaltige Kommune

 

Eine Nachhaltigkeitsstrategie für Rheinberg - warum?

 

Der fortschreitende Klimawandel mit Dürren und Starkregen, der Verlust biologischer Vielfalt, die Pandemie sowie soziale Ungleichheiten sind aktuelle Beispiele für sich zuspitzende ökologische und soziale Herausforderungen.

 

Mit der Erarbeitung einer integrierten Nachhaltigkeitsstrategie will die Stadt Rheinberg nun konkrete Ziele und Maßnahmen entwickeln, um sich widerstands- und zukunftsfähig auszurichten.

 

Der entsprechende politische Beschluss ist bereits Ende 2019 einstimmig im Rat der Stadt Rheinberg gefasst worden. Nun steht mit der Einbettung in das Projekt „Global Nachhaltige Kommune NRW“ eine professionelle wissenschaftliche Begleitung und Förderung diesem Prozess zur Seite.

 

Erarbeitung von strategischen und operativen Zielen

 

Wie die Diskussion zu den Leitlinien musste auch die Erarbeitung der strategischen Ziele digital erfolgen. Die strategischen Ziele leiten sich aus den Leitlinien der sechs Handlungsfelder ab. Sie sind mittlerweile im Rahmen der 3. Sitzung der Steuerungsgruppe Ende Mai 2022 durch diese verabschiedet worden. Zu diesem Anlass konnten die knapp 40 Teilnehmenden wieder gemeinsam in der Stadthalle und den angrenzenden Räumlichkeiten zusammenkommen. In Kleingruppen wurden erste Ideen für operative Ziele zusammengetragen, die sich unter anderem durch ihre Messbarkeit von den strategischen Zielen unterscheiden. Durch eine Online-Abfrage und eine erneute Kleingruppen-Arbeit in den einzelnen Handlungsfeldern in der ersten Augusthälfte wird es wieder allen Mitgliedern der Steuerungsgruppe ermöglicht, sich in die Formulierung der operativen Ziele einzubringen. Die LAG 21 NRW, als wissenschaftliche Begleitung des Prozesses, wird anschließend die Beiträge auswerten und sie für die 4. Sitzung der Steuerungsgruppe Anfang September 2022 zur Verabschiedung aufbereiten. An diesem Termin ist auch die Erarbeitung von konkreten Maßnahmen in den einzelnen Handlungsfeldern vorgesehen.

 

Die Verabschiedung der Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Rheinberg durch den Stadtrat ist für Ende des Jahres 2022 vorgesehen.

 

Koordination

 

Die Koordination für das Projekt „Global Nachhaltige Kommune NRW“ in Rheinberg hat die neu gegründete Stabsstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz übernommen.

 

Projektleitung: Sonja Helmich, 02843 171-403, sonja.helmich@rheinberg.de

Stellvertretung: Jens Harnack, 02843 171-489, jens.harnack@rheinberg.de